Unsere Angebote

Die GTSZ GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit eine ganzheitliche, isozertifizierte Ausbildung zu absolvieren um im Alltag der neuen Herausforderung gewachsen zu sein die durch gefährliche Tiere besteht. Wir bieten qualifizierte theoretische und praktische Schulungen oder ganze Ausbildungen an, zugeschnitten auf die einzelnen Behörden und deren Tätigkeitsfelder.

Nur wenn man eine Gefahr und die daraus resultierende Gefährdung richtig einschätzen kann, ist man in der Lage richtig darauf zu reagieren.

Unsere Schulungen werden in aufeinander aufbauenden Stufen durchgeführt. Die Grundschulungen werden jeweils in sich geschlossenen Tagesveranstaltungen besucht, die von den Teilnehmern individuell gebucht werden können. In gewissen Schulungen kann nach dem Besuch aller Stufen eine Prüfung abgelegt werden die dann die gewählte Ausbildung mit Zertifikat abschliesst. Über den normalen 3 Ausbildungsstufen steht die Master- Ausbildung.

 

Die 3 Ausbildungsstufen definieren wir in:

Stufe 1, Anlernstufe

In der Anlernstufe werden die Teilnehmer mit dem Ausbildungsstoff vertraut gemacht. Es geht darum, ohne Zeitdruck, Wissen zu erwerben, Einsichten zu vermitteln, Fertigkeiten fehlerfrei auszuführen und zu lernen, sich mit der Thematik und des Lernstoffes persönlich auseinanderzusetzen.

Ziel der Anlernstufe ist es die Kenntnisse und Tätigkeiten ohne Erschwerungen mehrmals fehlerfrei angewandt und ausgeführt zu haben.

 

Stufe 2, Festigungsstufe

In der Festigungsstufe soll das Angelernte ausgebaut werden. Sicherheit und Raschheit in der Ausführung stehen dabei im Vordergrund. Meist muss Automatismus erreicht werden. Automatisch ablaufende Grundfertigkeiten  machen frei für Denkarbeit und Sinneswahrnehmungen.

Ziel der Festigungsstufe ist es, Kenntnisse und Tätigkeiten unter realistischen Bedingungen fehlerfrei angewandt und ausgeführt zu haben.

 

Stufe 3, Anwendungsstufe

In der Anwendungsstufe wird das Erlernte situationsgerecht angewendet. Die Teilnehmer oder die Gruppenführer mit ihrer Gruppe müssen fähig sein, einen Auftrag selbständig zu erfüllen. Diese Stufe ist nicht in allen Schulungen standardmässig buchbar, sie hängt einen grossen Teil von der an einem Einsatzort vorhandenen PSA und Werkzeuge für die ausführenden Personen ab. Fragen sie uns bei Bedarf an.

 

Je nach Behörde oder Kursreihe werden verschiedene Teilgebiete geschult.

Mögliche Teilgebiete sind (nicht abschliessende Aufzählung) :

  • die Arterkennung von Gefahrtieren
  • Artenschutz, Tierschutz inkl. der vorgeschriebenen Papiere
  • Einheimische Reptilien, um Verwechslungen zu vermeiden
  • Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, Reglemente von Bund, Ländern, Behörden, Berufsgenossenschaften oder Versicherern
  • Beurteilung einer Tierhaltung: Raum und Gehege (Terrarium)
  • Risikoanalyse und Risikobewertung
  • Gefahren, Gifte und Erste Hilfe
  • Notfallplan
  • Alarmierung von Spezialisten oder Auffangstellen
  • Persönliche SchutzAusrüstung PSA
  • Werkzeug
  • Verpackung, Transport
  • Krankheiten, Quarantäne
  • Futteransprüche
  • Tiermedizin
  • Tierentweichung, Notfalltierfang
  • Links im Internet
  • Umgang mit echten Gefahrtieren in Theorie und Praxis

 

Master

Die Masterausbildung beinhaltet den Umgang mit „High Risk“- Tieren. Sie setzt normalerweise den regelmässigen Umgang mit „normalen“ Gefahrtieren voraus. Die Master- Ausbildung findet nur kurz in einem normalen Schulungsrahmen statt - die Teilnehmer begleiten die Schulungsleiter und Tierpfleger vor Ort und arbeiten bei entsprechenden komplexen Aufgabenstellungen mit.

"High Risk“- Tiere sind für uns z.B. (in einer unvollständigen Aufzählung):

 

  • einige sehr gross werdende Kobras
  • Mambas
  • Diverse australische Giftnattern, wie z.B. Taipane
  • Königskobra
  • grosse Lanzenottern- Arten
  • grosse Buschmeister
  • grosse Krokodile
  • grosse Echsen, Warane

 

Für weiterführende Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

 

Übersicht der Gefahrtierschulungen:

Feuerwehr, Berufsfeuerwehr, Technisches Hilfswerk: Gefahrtierschulung Feu / BF / THW

Polizei: Gefahrtierschulung Pol

Tagesseminare, Stufen: 2

Rettungsdienst: Gefahrtierschulung RD

Tagesseminare, Stufen: 2

Zoll / Zollfahndung: Gefahrtierschulung ZOLL

Tagesseminare, Stufen: 2

Ordnungsamt: Gefahrtierschulung OrdA

Tagesseminare, Stufen: 2

Amts-Veterinäre: Gefahrtierschulung Amt-Vet

Tagesseminare, Stufen: 2

Militär: Gefahrtierschulung Mil

Tagesseminare, Stufen: 2

 

 

Allgemeine Bestimmungen

 

Alle aufgeführten Preise sind inklusive MWST.  Preisänderungen können ohne Vorankündigung durchgeführt werden; gebuchte und durch uns bestätigte Schulungen sind davon ausgenommen.

 

Unter Verpflegung ist ein grösseres oder mehrere kleinere Brötchen in der Mittagspause und alkoholfreie Getränke oder Kaffee während des ganzen Kurses zu verstehen.

 

Unter Urkunde ist eine A4 Kursbescheinigung zu verstehen den Besuch der jeweiligen Stufe bestätigt.

 

Unter Zertifikat ist ein A4 Zertifikat zu verstehen die eine bestandene theoretische und praktische Abschlussprüfung einer lückenlosen Kursreihe bestätigt. Diese Zertifikate können gegen Aufpreis in ein Personenregister eingetragen werden, dieser Eintrag ist zeitlich begrenzt und kann nach dem Besuch von Weiterbildungen erneuert werden.

 

Die Zeitpläne sind als Richtzeiten zu verstehen, die Standorte können die Zeiten und Inhalte bzw. Teilgebiete in einem festgelegten Rahmen variieren, sie müssen nur das jeweilige Stufenziel erreichen. Dies gilt auch für die Pausen, sie werden von der Kursleitung in Absprache mit den Teilnehmern festgelegt, betriebliche Abläufe am Standort haben Vorrang. Die Start- und Endzeit ist fix.

 

Die Tiere für die praktischen Übungen können von den Standorten im Rahmen der entsprechenden Stufe nach den Vorgaben GTSZ variiert werden, das jeweilige Stufenziel muss erreicht werden.