Über uns

Das Ziel des Unternehmens ist die gute Ausbildung von Personen in Bezug auf die sicheren Haltung von und dem sicheren Umgang mit Reptilien, Amphibien, Wirbellosen und Fischen insbesondere derer, die durch den Gesetz- und Verordnungsgeber als gefährlich eingestuft werden und deren Haltung in Privathand erlaubnispflichtig ist; vor allen Dingen von Behördenmitarbeitern, Institutionen, Vereinigungen, die sich mit der Tierhaltung beschäftigen (z. B. Tierhalterverbände), Notfalleinsatzkräften, Tierpflegern, Medizinische Fachangestellte und Wissenschaftler bzw. wissenschaftliche Einrichtungen (z. B. Tiermedizin, Biologie, Zoologie, Herpetologie, Juristen) jedoch auch von Privatpersonen.

  • Als Schwerpunkt werden sicherheitsrelevante, tier- und artenschutzrelevante, sowie haltungstechnische und gehegebauliche sowie verhaltensbiologische Themen in Theorie und Praxis vermittelt.
  • Gutachterliche Tätigkeiten in den o. g. Bereichen können zur Verfügung gestellt werden.
  • Es werden Angebote verschiedener Art für Notfälle verfügbar gemacht: beispielsweise
    • bei der Artbestimmung aufgegriffener, relevanter Tiere (z. B. für Ämter und Behörden, sowie für Polizei, Zoll und Feuerwehren, sowie ggf. für Kliniken),
    • Beratung und Hilfestellungen (in Theorie und Praxis) beim Fang von z. B. entwichenen Tieren und dem fachgerechten und sicheren Handling aufgegriffener Tiere (z. B. Zoll, Polizei, Feuerwehr),
    • sowie Erst- (Notfallpläne und –training, Identifikation, Handling, Fang, Beratung) und Sekundärhilfe (ggf. Bereitstellung einer Datenbank)
  • Es werden sichere und für die Haltung von Gefahrtieren geeignete Terrarien, Terrarienzubehör, Werkzeuge (z. B. zum sicheren Handling und Fang), Persönliche- Schutz- Ausrüstung ( PSA) und Informations- und Bildungsmaterial angeboten.
  • Alle Kenntnisse und Inhalte der GTSZ GmbH, deren urheberrechtlich geschützte Schulungsinhalte, Vorträge etc. werden angeboten.
  • Die Erfahrung und die Kenntnisse der GTSZ GmbH werden im Rahmen von Beratertätigkeiten bzw. Sachverständigentätigkeiten (z. B. Tierschutz, Handling, Auflagenerstellung und –umsetzung, Beratung von Behörden, Einsatzkräften (Polizei, Zoll, Feuerwehren), Beratung bei Gehegebau und Terrariengestaltung bzw. –bau u. v. m.) verfügbar gemacht.

Ausbildungsgrundlagen sind grundsätzlich die gültigen Gesetze und Verordnungen des Bundes und der Länder / Kantone sowie die aktuell gültigen Vorgaben der Berufs-genossenschaften und Unfallversicherer.

Die Hinweise der Fachverbände sowie der anerkannte Stand aktuellen Wissens, auch von Einzelpersonen (Erkenntnisse von professionellen Anwendern) werden mit berücksichtigt.